Duales Studium Wirtschaftsinformatik mit Ausbildung zur Fachinformatikerin/zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (Bachelor of Science) beim LBV

Was macht man in diesem Beruf?

Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung entwerfen Softwareprojekte und setzen diese fachgerecht und benutzerfreundlich um. Außerdem schulen sie Benutzerinnen und Benutzer zur Bedienung von Anwendungen.

Typische Aufgaben …

sind die Entwicklung eigener Programme und das Herumtüfteln, bis die Programme perfekt und fehlerfrei laufen.

Der Beruf ist für Sie geeignet, wenn …
  • Sie das Fachabitur (schulischer und praktischer Teil) haben,
  • Ihre Noten in Mathematik, Deutsch und Englisch gut sind,
  • Sie ein ausgeprägtes Interesse für Computer und das Programmieren haben,
  • Sie Freude an der Arbeit in einem Team haben,
  • Sie Spaß an der Entwicklung neuer Ideen und an der Analyse und Lösung von Problemen haben und
  • Sie ein hohes Maß an Motivation und Einsatzbereitschaft mitbringen.
Wie lange dauert die Ausbildung?

Das duale Studienmodell ist eine Kombination aus verkürzter zweijähriger Berufsausbildung und einem anspruchsvollem Studium (acht Semester).

In den ersten beiden Studienjahren sieht der Verlauf einen zweitägigen Hochschulaufenthalt und dreitägige praktische Ausbildung im Landesamt für Besoldung und Versorgung vor.

Nach bestandener IHK-Prüfung erfolgt für zwei weitere Jahre die Übernahme an drei Tagen in der Woche in Teilzeit. Das Studium wird an zwei Wochentagen fortgeführt.

Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?*
  • 1. Ausbildungsjahr:    936,82 €
  • 2. Ausbildungsjahr:    990,96 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.040,61 €

 * Der angegebene Betrag dient der Orientierung. Gemäß Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG).

1