Diplom-Finanzwirtin (FH)/Diplom-Finanzwirt (FH)

Erwerb der Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt in der Steuerverwaltung des LBV

Diplom-Finanzwirtin (FH)/Diplom-Finanzwirt (FH)

Was macht man in diesem Beruf?

Das Landesamt für Besoldung und Versorgung (LBV) ist das bundesweit größte Lohnbüro mit umfangreichen und besonderen Aufgabenstellungen. Das LBV ist zentraler Dienstleister für die gesamte Personalverwaltung des Landes.

Als Diplom-Finanzwirtin oder Diplom-Finanzwirt setzen Sie gesetzliche Vorschriften auf den unterschiedlichsten Gebieten in staatliches Handeln des Landes NRW um. Entsprechend arbeiten Sie viel mit Gesetzen und anderen öffentlich-rechtlichen Vorschriften.

Typische Aufgaben …

Je nach Aufgabenbereich bearbeiten Sie zum Beispiel die Bezüge von Landesbeschäftigten, Beihilfen oder Kindergeld.

Der Beruf ist für Sie geeignet, wenn …

Sie ein organisierter Mensch sind und Interesse an öffentlich-rechtlichen Fragestellungen haben. Zudem bietet Ihnen das duale Studium die Verbindung von wissenschaftlicher Theorie und behördlicher Praxis. Formal müssen Sie Folgendes mitbringen:

  • das Abitur oder die volle Fachhochschulreife,
  • ein Alter von nicht mehr als 38 Jahren,
  • die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines EU-Mitgliedstaates sowie
  • die gesundheitliche Eignung für eine Verbeamtung.
Wie lange dauert die Ausbildung?

Das duale Studium dauert drei Jahre. Fachstudien an der Fachhochschule für Finanzen von 21 Monaten und berufspraktische Studienzeiten an einem Finanzamt von 15 Monaten Dauer wechseln einander ab.

Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?*

Anwärterbezüge zum Eingangsamt A 9 in Höhe von 1.255,68 €

 * Der angegebene Betrag dient der Orientierung.

1