Forstwirtin/Forstwirt

Was macht man in diesem Beruf?

Die Forstwirtin bzw. der Forstwirt ist eine hochqualifizierte Fachkraft mit einer umfassenden Bildung in verschiedensten Bereichen. Das Aufgabengebiet reicht von der Pflanzung unterschiedlichster Baumarten bis hin zur Ernte starker Bäume. Die Holzernte stellt den Schwerpunkt der beruflichen Tätigkeit dar. Weitere Tätigkeiten sind die Erneuerung, der Schutz und die Pflege des Waldes. Forstwirtinnen bzw. Forstwirte sind darüber hinaus im Bereich des Naturschutzes tätig, errichten Erholungs- und Jagdeinrichtungen und halten diese instand. Optimierte Arbeitsverfahren und der Einsatz moderner Technik erleichtern die Arbeit im Wald und minimieren die Gefahren für die Gesundheit. Dennoch ist es ein gefährlicher und körperlich belastender Beruf, überwiegend in der freien Natur an der frischen Luft.

Nach Erreichen einer entsprechenden Berufspraxis bieten sich eine Vielzahl von Fortbildungsmöglichkeiten, z. B. zur  Forstwirtschaftsmeisterin oder zum Forstwirtschaftsmeister, Forstmaschinenführerin oder Forstmaschinenführer, Naturschutz- und Landschaftspflegerin oder Naturschutz- und Landschaftspfleger, zur Rangerin oder zum Ranger oder zur Zapfenpflückerin oder zum Zapfenpflücker.

Typische Aufgaben …
  • Motormanuelle Holzernte und die Produktion von verkaufsfertigen Holzsortimenten im Laub- und Nadelholz
  • Wertästung von Bäumen
  • Begründen und Verjüngen von Waldbeständen, insbesondere durch Pflanzung verschiedener Laub- und Nadelholzsortimente
  • Forstschutzmaßnahmen, z. B. Gatterbau, mechanische und chemische Schäl,- Fege,- und Verbissschutzmaßnahmen
  • Bau und Instandhaltung von jagdlichen Einrichtungen und Mitwirkung im Jagdbetrieb
  • Bau und Instandhaltung von Erholungseinrichtungen und Naturschutzmaßnahmen
Der Beruf ist für dich geeignet, wenn …
  • du Interesse an praktischer Arbeit im Wald hast,
  • du selbstständig, initiativ, teamfähig, verantwortungsbewusst, flexibel bist,
  • du überwiegend in der freien Natur arbeiten möchtest und körperlich belastbar bist.
Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert drei Jahre in einem anerkannten Ausbildungsbetrieb mit überbetrieblichen Ausbildungsblöcken im Forstlichen Bildungszentrum für Waldarbeit und Forsttechnik NRW in Arnsberg-Neheim.

Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?*
  • 1. Ausbildungsjahr: 1.036,82 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.090,96 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.140,61 €

* Der angegebene Betrag dient der Orientierung. Gemäß Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG).

1