Pferdewirtin/Pferdewirt (Fachrichtung klassische Reitausbildung)

Was macht man in diesem Beruf?

In dem Beruf  Pferdewirtin bzw. Pferdewirt - Fachrichtung "Klassische Reitausbildung" bildest du Pferd und Reiter nach vielseitigen, klassischen Grundprinzipien aus.

Typische Aufgaben ...
  • sind das vertrauensvolle Anreiten ungerittener Pferde, so dass sie leicht von anderen Reiterinnen und Reitern nachzureiten sind,
  • Pferde in Dressur, Springen und im Gelände zu gymnastizieren und auszubilden, gegebenenfalls auf Turnieren oder anderen Veranstaltungen zu präsentieren - mind. bis zur Turnierklasse "L",
  • Reitunterricht in Theorie und Praxis geben,
  • das Begleiten von Reitschülerinnen und Reitschüler auf Turnieren oder anderen Veranstaltungen sowie
  • Verantwortung für eine pferdegerechte Ausbildung von Reiterin bzw. Reiter und Pferd zu übernehmen.
Der Beruf ist für dich geeignet, wenn …
  • du mind. über einen Hauptschulabschluss verfügst,
  • du die körperlichen Voraussetzungen mitbringst,
  • du Interesse an der Unterrichtserteilung hast und du dich verbal auszudrücken
    verstehst, um mit möglichen Schülerinnen und Schülern kommunizieren zu können,
  • du gute Erfahrungen im Umgang mit Großpferden hast und über Grundkenntnisse der klassischen Reitweise verfügst,
  • du ein gutes Körper- und Koordinationsgefühl hast, um dich reitend ausbalanciert und gefühlvoll auf ein Pferd einstellen zu können,
  • du sportlich und zuverlässig bist und Freude am Umgang mit Mensch und Pferd hast.
Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert drei Jahre.

Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?*
  • 1. Ausbildungsjahr: 1.036,82 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.090,96 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.140,61 €

* Der angegebene Betrag dient der Orientierung. Gemäß Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG).

1