Chemielaborantin/Chemielaborant

Was macht man in diesem Beruf?

Chemielaborantinnen und Chemielaboranten prüfen organische und anorganische Stoffe bzw. Produkte und untersuchen chemische Prozesse. Zudem stellen sie Stoffgemische her und entwickeln bzw. optimieren das Syntheseverfahren von Präparaten. Bei der Analyse von Stoffen wenden sie verschiedene chemische und physikalische Verfahren an.

Typische Aufgaben …
  • Vorbereitung und Durchführung chemischer Untersuchungen und Versuchsreihen
  • Analyse von Stoffen
  • Trennung von Stoffgemischen
  • Herstellung chemischer Substanzen
  • Dokumentation und Auswertung der Arbeit sowie Protokollierung der Ergebnisse
Der Beruf ist für dich geeignet, wenn …
  • du über die Fachoberschulreife mit mindestens befriedigenden Kenntnissen in Mathematik sowie den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Chemie und Physik verfügst,
  • du technisches Verständnis hast, welches z. B. für das Warten der Laborgeräte und der Einrichtungen wichtig ist und
  • du Verantwortungsbewusstsein für das Einhalten von Sicherheits- und Umweltbestimmungen mitbringst.
Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre.

Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?*
  • 1. Ausbildungsjahr: 1.036,82 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.090,96 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.140,61 €

* Der angegebene Betrag dient der Orientierung. Gemäß Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG).

1
Stellenbezeichnung Behörde Ort Fristabsteigend sortieren
Ausbildung Chemielaborant/in (m/w/d) Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen Münster 20.08.2020