Duales Studium Geoinformatik

Was macht man in diesem Beruf?

Nach dem ersten Ausbildungsjahr beginnt das Studium der Geoinformatik an der Hochschule Bochum. Nach Ihrem erfolgreichen Abschluss sind Sie verantwortlich für die Entwicklung und die Programmierung von Geoinformationssystemen.

Typische Aufgaben …
  • Datenerfassung und -analyse von Geodaten mittels Integration in maßgeschneiderte Datenbanken
  • Umstellung von Karten und Plänen auf computergestützte Systeme
  • Einrichtung von spezialisierten Softwaretools
  • Entwurf von optimierten Datenmodellen
Der Beruf ist für Sie geeignet, wenn …
  • für Sie ein reines Studium zu theorielastig ist und Sie Ihr Wissen direkt in der Praxis anwenden wollen,
  • Sie IT-affin sind und technisches Verständnis mitbringen,
  • Sie Interesse und Spaß an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT-Fächern) haben,
  • logisches und komplexes Denken für Sie kein Problem ist und
  • Sie gerne im Team arbeiten.
Wie lange dauert die Ausbildung?

Das duale Studium dauert neun Semester (viereinhalb Jahre).

Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?*
  • 1. Ausbildungsjahr:    936,82 €
  • 2. Ausbildungsjahr:    990,96 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.040,61 €

* Der angegebene Betrag dient der Orientierung. Gemäß Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG).

1