Duales Studium Softwaretechnik mit Ausbildung zur Fachinformatikerin/zum Fachinformatiker Systemintegration

Was macht man in diesem Beruf?

Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration realisieren kundenspezifische Informations- und Telekommunikationstechniken durch Integration von Hard- und Softwarekomponenten. Sie präsentieren Systemlösungen, beheben Störungen und planen, installieren und konfigurieren komplexe IT-Systeme. Außerdem werden die Nutzerinnen und Nutzer von Ihnen beraten und geschult. Sie sorgen dafür, dass die gesamte Informationstechnik funktioniert.

Typische Aufgaben …
  • Planen und Konfigurieren der Informations- und Telekommunikationssysteme
  • Einrichten, Betreuen und Verwalten der hauseigenen IT-Systeme
  • Fehlerdiagnose, Behebung der Störungen, Beratung
Der Beruf ist für Sie geeignet, wenn …
  • Sie das Fachabitur (schulischer und praktischer Teil) haben,
  • Ihre Noten in Mathematik, Deutsch und Englisch gut sind,
  • Sie an IT-Systemen und Datenverarbeitung interessiert sind und
  • Teamfähigkeit und strukturiertes Arbeiten zu Ihren Stärken zählen.
Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert in der Regel drei Jahre und findet zweimal in der Woche und in der vorlesungsfreien Zeit statt. Das Studium dauert neun Semester.

Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?*
  • 1. Ausbildungsjahr:    936,82 €
  • 2. Ausbildungsjahr:    990,96 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.040,61 €

Während des Studiums wird eine angemessene Vergütung bezahlt.

* Der angegebene Betrag dient der Orientierung. Gemäß Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG).

1