Fischwirtin/Fischwirt

Aquakultur und Binnenfischerei

Fischwirtin/Fischwirt

Was macht man in diesem Beruf?

Fischwirtinnen und Fischwirte züchten und fangen Fische, Krebstiere und Muscheln. Sie verarbeiten diese weiter und verkaufen die fischereilichen Produkte. Um den natürlichen Fischbestand zu erhalten, pflegst du den Lebensraum der Tiere und setzt ggf. künstlich gezogene Brut- und Besatzfische in die Gewässer ein.

Typische Aufgaben …
  • Züchten, Vermehren, Aufziehen, Halten, Füttern von fischereilichen Nutztieren
  • Bewirtschaften natürlicher Gewässer
  • Sicherung der Tiergesundheit, Qualität und Hygiene
  • Fangen verkaufsreifer Fische und Krebse, Abernten der Muschelbänke und Vermarkten dieser Produkte

     

Der Beruf ist für dich geeignet, wenn …
  • du über den Hauptschulabschluss Klasse 10 Typ A sowie mindestens befriedigende Leistungen in den Fächern Deutsch und Mathematik verfügst,
  • du gut schwimmen kannst und körperlich belastbar bist,
  • du Interesse an Natur und Fischzucht hast,
  • du zuverlässig, verantwortungsbewusst, lernbereit und teamfähig bist,
  • du Beobachtungsgabe und Flexibilität hinsichtlich der Einsatzbereitschaft und Arbeitszeit mitbringst.
Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Die schulische Ausbildung besteht aus zwei 14-tägigen und vier einwöchigen Veranstaltungen pro Jahr und findet in einer Berufsschule in Hannover statt. Der Ausbildungsort ist Albaum-Kirchhundem.

Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?*
  • 1. Ausbildungsjahr:    986,82 €
  • 2. Ausbildungsjahr: 1.040,96 €
  • 3. Ausbildungsjahr: 1.090,61 €

*Der angegebene Betrag dient der Orientierung. Gemäß Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG).

1